DE | EN

Der BAI, als Verband und Vertreter der Alternativen Investmentindustrie in Deutschland, möchte mit der BAI Alternative Investor Conference (AIC) den Teilnehmern die Möglichkeit des fachlichen Gedankenaustausches bieten und darüber hinaus maßgeblich dazu beitragen, dass das Thema Alternative Investments mit einem besseren Verständnis von der Öffentlichkeit aufgenommen wird. Die Konferenz richtet sich in erster Linie an institutionelle Investoren, sie bietet aber auch Produktanbietern und Dienstleistern eine geeignete Plattform, um Erfahrungen auszutauschen und über neueste Erkenntnisse und Trends in der Industrie zu diskutieren. 

Alternative Investments spielen in den Portfolios institutioneller Investoren aufgrund der positiven Eigenschaften im Hinblick auf Risikominderung und der Chance auf höhere Renditen eine zunehmende Bedeutung. Auch bei Investoren aus Deutschland wächst seit Jahren stetig das Interesse, so dass viele institutionelle Investoren mittlerweile vermehrt auch in Alternative Investments investieren.

Veranstaltungsort und Anreise

Die BAI AIC findet im Kap Europa in Frankfurt am Main statt. Die Anschrift lautet:

Kap Europa
Osloer Strasse 5
60327 Frankfurt
Telefon +49 69 75 75 - 3000
www.kapeuropa.de
Anreise und Parkmöglichkeiten

Programm

Die zweitägige Veranstaltung mit dem Schwerpunkt Alternative Investments ist der jährliche Branchentreff in Deutschland, auf dem sich insbesondere institutionelle Investoren, aber auch Anbieter, Aufseher und Dienstleister über neueste Entwicklungen in der AI-Industrie austauschen können.
Themen wie u.a. Einsatz und Güte von finanzmathematischen Modellen bei der Kapitalanlage, Niedrigzinspolitik aus mikroökonomischer Sicht, Aufbau und Management eines optimalen Private Debt Portfolios, Performancemessung bei Private Equity, Opportunitäten in der Umsetzung marktneutraler und unkorrelierter Strategien, die Vielfalt alternativer Anlagestrategien im Bereich Liquid Alternatives für das institutionelle Portfolio, alternative Risikoprämien, rechtliche und steuerliche Trends bei Accounts für alternative Assets institutioneller Investoren, der Einsatz von Privatmarktanlagen, US Real Estate Debt, Liquid Real Assets, Opportunitäten im Bereich alternativer Anlagen für institutionelle Anleger, sowie die Sicht der Verwahrstelle auf den Private Equity Markt werden diskutiert.
Das Programm ist erneut nach den Bedürfnissen der Investoren ausgerichtet, unter Einsatz von renommierten Redner. Kaffee- und Lunchpausen bieten zudem eine hervorragende Möglichkeit zum intensiven Networking.

Workshop und Dinnerveranstaltung für institutionelle Investoren

Unser etabliertes Investorendinner im Rahmen der BAI AIC 2019 findet am 14. Mai 2019, also am Abend des ersten Konferenztages, statt. Das Dinner stellt eine weitere Gelegenheit für Investoren sowie eine überschaubare Anzahl von Sponsoren dar, die Gespräche des Tages zu vertiefen und Meinungen auszutauschen. Auch die Key-note Sprecher sowie Henry Maske nehmen an dem Investorendinner teil.

Kapitalanlageverantwortliche Vertreter institutioneller Endinvestoren (Versicherer, Stiftungen, Versorgungswerke, Pensionskassen, Pensionsfonds, Single Family Offices) berichten im Investorenworkshop über ihre eigenen Erfahrungen mit Anlagen in Alternative Investments. Im Anschluss an die Vorträge besteht für die Teilnehmer - welche sich während des Workshops ausschließlich aus den Reihen der Endinvestoren zusammensetzen - die Möglichkeit, sich auszutauschen und zu diskutieren.  

*Als Endinvestoren qualifizieren sich Unternehmen, die ausschließlich für eigene Zwecke in Alternative Investments (AI) investieren, und die keine Produkte im Bereich der AI anbieten.

Sponsoring

Informationen rund um das Thema Sponsoring erhalten Sie bei der Geschäftsstelle des BAI (www.events@bvai.de).

Ausstellungsfläche

Im Kap Europa präsentieren Sponsoren und Medienpartner auf insgesamt 24 kleinen Ausstellungsflächen ihr Unternehmen, die Produkte sowie Dienstleistungen. Auch hier bietet sich insbesondere institutionellen Investoren die Gelegenheit, erste Informationen über Anbieter einzuholen und gezielt den Kontakt aufzunehmen.